Podcast-Mikrofon: Mit diesen Empfehlungen kannst du nichts falsch machen

Podcast-Mikrofon: Mit diesen Empfehlungen kannst du nichts falsch machen

Update 2021: Das sind die Podcast-Mikrofone, die ich empfehlen würde. 

Diese Seite ist zwar recht gut gealtert, weil die meisten Mikrofone immer noch am Markt und entsprechend gut sind. Aber ich bin über die Jahre mit besseren und einfacheren Mikrofonen unterwegs gewesen und möchte dir hier ein Update für diese Seite aus dem Jahr 2021 geben. 

Wenn du also einen Podcast starten möchtest, sind hier meine Lieblingsempfehlungen. 

Was ist ein "gutes" Podcast-Mikrofon überhaupt?

Sie sollen gut klingen. Punkt.

Aber es geht auch darum, dass sie einfach zu bedienen sein sollen. Keine zwischen geschalteten Geräte wie Vorverstärker, etc.

Das bedeutet aber NICHT, dass sie per se besser sind.

Gleichwohl habe ich die Erfahrung gemacht, dass es fürs Podcasting auch vollkommen ausreicht, ein normales USB-Mikrofon zu benutzen. 

Ja, ein Rode SM7B (Partnerlink) ist auch ein gutes Mikrofon und sieht auch verdammt sexy aus (ich weiß nicht, wie viele geile Rocksongs ich darüber schon eingesungen habe), aber es braucht eben auch einen Vorverstärker, weil es sehr unempfindlich (bei Sprache leise) ist. 

Und du brauchst dann noch einen gescheiten Mikrofonarm (Partnerlink). Und dann ist das ein stationäres Setup, dass man so schnell auch nicht vom Schreibtisch bekommt. 

Woher kommen meine Empfehlungen für diese Podcast-Mikrofone?

Die von mir hier vorgestellten Mikrofone habe ich alle selber im Einsatz gehabt oder bei Klienten und Klientinnen gesehen, bzw. gehört. Ich bin mit Podcast-Helden unter anderem angetreten, damit ich dein Bullsxxt-Filter bin. ;) 

Also: Ich habe einen Ruf zu verlieren. 

 Bereit? 

Let's go! 

Blue Snowball - Der Einsteiger

Blue Snowball

Mit knapp 70 EUR ein sehr gutes Einsteigermikrofon. Geringes Grundrauschen und passabler Sound. Kann man für den Preis denn eigentlich einen guten Sound erwarten, wirst du dich jetzt vielleicht fragen. 

Ja, durchaus. Es ist aber am Ende wie immer eine Frage des Budgets und ich werde immer wieder auch nach Empfehlungen für ein kleineres Budget gefragt. 

Wie geschrieben: ca. 70 EUR bei Amazon (Partnerlink)

Wenn du aber in dich und deinen Podcast etwas mehr investieren möchtest, dann würde ich 40 EUR mehr drauflegen. 

Blue Yeti Nano - der Einsteiger-Allrounder

Yeti Nano

Für die Transparenz. Ich bekam vor ein paar Jahren eine Mail von der Firma Blue, die mir anboten, ein Testexemplar zukommen zu lassen. Als Gegenleistung sollte ich eine ehrliche Rezension für das Mikrofon geben - was ich auch tat. 

Ich nutzte das Blue Yeti Nano über sehr, sehr viele Monate als stationäres Mikrofon für Podcast-Interviews, Screencasts und Webinare und es macht einen guten Job. 

Der Sound ist gut für ein so kleines Mikrofon. Es ist sehr gut verbaut und hält eine Menge aus. Für Solofolgen habe ich es nicht genutzt, weil ich dafür das Yellowtec iXm nutze, dass ich dir weiter unten vorstelle. 

Preis für das Nano: Ca. 110 EUR bei Amazon (Partnerlink)

Nutze ich es immer noch? 

Nein, denn ich habe mir den Nachfolger gekauft. 

Dieser Blog ist riesig. Willst du Zeit sparen und ein Best-Of der bisherigen Beiträge bequem per Mail bekommen?

Du bekommst das Beste aus fast sieben Jahren Podcast-Helden rund um Technik, Vermarktung, Promotion deines Podcasts, Kundenfindung, Branding und vielen, vieles mehr. 
Zusätzlich erhältst du den exklusiven Newsletter, der max. viermal pro Monat veröffentlicht wird. Darin findest du weitere Inhalte, die dich weiterbringen, sowie Hinweise auf kostenfreie und kostenpflichtige Inhalte. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick austragen. 

Blue Yeti X - der perfekte Allrounder

Yeti X

Wenn mich Klienten und Klientinnen nach einem guten Podcast-Mikrofon-Allrounder fragten, dann empfahl ich immer das Nano. Einmal hatte dann eine Klientin gefragt, ob denn das neue Yeti X auch etwas gutes sei. Ich hatte den Sound noch nicht gehört und konnte entsprechend nicht viel dazu sagen. 

Aber die Klientin kaufte sich das Blue Yeti X und schickte mir Demo-Aufnahmen. Und die überzeugten mich! 

Ich bin noch einige Monate darum herum geschlichen, weil ich gar nicht so viele Interviews mache (Solofolgen, wie gesagt, nehme ich mit dem Yellowtec auf), aber ich habe es dann doch gemacht. 

Und der Kauf hat sich gelohnt. Ich habe seitdem in Webinaren, Facebook Lives und in Interviews einen viel, viel besseren Sound. 

Wenn du also gerne einen stationären Allrounder haben möchtest, der richtig gut ist, dann ist das Blue Yeti X meine Empfehlung. 

Der Preis: ca. 160 EUR bei Amazon (Partnerlink)

Ich mag zwar Blue, aber es gibt noch andere Anbieter im Hause Podcast-Helden. ;)

Shure MV88 - klein, aber oho...mit Einschränkungen

shure mv88

Dieses Mikrofon liegt IMMER in meinem Handschuhfach. Man kann ja nie wissen, wann einem unterwegs eine gute Idee für eine Podcast-Episode kommt. Das Shure MV88 ist winzig. Du kannst es hier in einem eigenen Beitrag sehen. 

Der Clou: Du steckst es einfach nur an dein iPhone oder dein iPad und hast direkt einen richtig guten Sound. Dank des verstellbaren Winkels, kannst du das MV88 direkt auch für Videos oder Live-Streams am Smartphone nutzen. Kleiner Tipp: Ist die Tonspur deines Facebook Live gut und muss man nichts sehen, dann hast du direkt noch eine Podcast-Folge aufgenommen. ;)

Der Nachteil: Es ist nur für iOS-Geräte verfügbar. Es gibt keine Version für andere Smartphones. Aber ich gehe davon aus, dass die neuen iPhones den gleichen USB-C-Port bekommen werden, wie die aktuellen iPads. Dann wird Shure auch ein Update mit USB-C rausbringen und das können dann die Androiden auch nutzen. So zumindest meine Hoffnung. 

Das Shure MV88 kostet ca. 135 EUR (Partnerlink)

Zoom H2n - mit Rechner oder als Recorder...es geht alles

Zoom H2n

Oh, Mann! Was habe ich mit diesem Mikrofon schon alles aufgenommen. Unter anderem auch meine legendäre Folge am Grill. Nach dieser Folge habe ich so viele Zuschriften bekommen, dass Leute unterwegs anhalten mussten, um sich einen Burger zu holen. :D 

Das Zoom H2n kannst du mit Stativ und Co. direkt an deinen Rechner anschließen und so als stationäres Mikrofon nutzen oder du entscheidest dich dazu, es als Recorder ohne Rechner einzusetzen. Diese beiden Fähigkeiten machen das Zoom H2n zu einem sehr, sehr interessanten Podcast-Mikrofon. 

Es ist am Anfang nicht komplett einfach zu bedienen, aber mit eine wenig Support wie diesem Tutorial von mir, ist es dann doch schnell machbar. 

Es hat einen echt schönen warmen Sound, ist aber nichts für laute Umgebungen wie Konferenzen oder dergleichen, weil es sehr viel Raum und Außengeräusche aufnimmt. 

Wenn du sowohl stationär, als auch mobil ohne jegliches weiteres Equipment aufnehmen möchtest, kann ich es dir definitiv ans Herz legen. 

Mit Zubehör-Kit kostet es ca. 199 EUR. (Partnerlink)

Yellowtec iXm - Sorry...besser geht es nicht! 

Yellowtec iXm Yellowtec Podcaster

Ja, ist natürlich absolute Geschmacksfrage, aber dieses Mikrofon hat für mich den Ich-brauche-kein-anderes-Podcast-Mikrofon-mehr-Effekt! 

Transparenz: Ich nutze die Mikrofone zwar selber, Yellowtec war aber auch Sponsor der Podcast-Helden-Konferenzen 2019 und 2020. 

Klingt dank hochwertiger Mikrofonkapsel richtig, richtig geil und dank eingebauter LEA-Engine nochmal etwas mehr. Diese Engine sorgt dafür, dass du immer großartig klingt, egal in welchen Umgebungen du dich befindest oder ob du viel Hall daheim hast. Es kann zudem nicht übersteuern. 

Geil! 

Ich erinnere mich noch gerne daran, wie Andi Mikutta von Yellowtec auf der Podcast-Helden-Konferenz eine Produktvorführung machte und alle laut sein sollten, während er leise in das Mikrofon sprach. 

Es wurden Stühle verrückt, mit Tischen geklappert, gelacht, gepfiffen, etc.

Und dann spielte er den Sound ab und alles an Lärm war angenehme Atmosphäre im Hintergrund. In dem Moment konntest du wortwörtlich Kreditkartenfächer aufklappen sehen! 

Ich nehme jede Solofolge daheim mit dem Yellowtec auf und der Sound spricht einfach für sich. 

Das Ganze hat dann natürlich auch seinen Preis, der sich durch die wegfallende Nachproduktion aber amortisiert. Je nach Konfiguration kostet das Mikrofon zwischen 617 und 990 EUR. 

Fazit und Ausklang

Es hilft alles nichts! 

Wenn du mit einem Podcast rausgehen möchtest, dann brauchst du auch guten Klang. Guter Klang ist im Podcast wie ein gutes Outfit bei einem Date - er darf gut sein. Bestenfalls spricht er auch für dich! ;)

Das bedeutet natürlich, dass du auch investieren darfst. Aber, und das kann ich dir versprechen, auch wenn du schon Geld für ein Mikrofon ausgibst. Die gängigen Aufnahmetools, die du für deine Podcast-Karriere brauchst, kosten dich keinen Cent. So gleicht es sich wieder aus. 


Beiträge aus den Vorjahren

1. Vier Typen, die echt was können

Mit diesen vier Mikrofonen machst du dir das Podcasten sehr, sehr einfach!


2. Für den mobilen Einsatz gut geeignet

Das RODE Smartlav+ Ansteckmikrofon – guter Job für wenig Geld (Video)


3. Wir hatten keinen leichten Start, aber jetzt lieben wir uns...das Zoom H2n und ich

Das Zoom H2n im Podcast – Willkommen zurück


4. Behind the scenes - damit nehme ich auf 

Zur Ergänzung: Das Rode Podcaster nehme ich mittlerweile nur noch für Screencasts, Hörbücher oder Videos für meine Kurse. Ansonsten das oben genannte Zoom H2n.

[Video] Behind the scenes: Was nutze ich daheim, um einen Podcast selber aufzunehmen und wieso?


5. Hall gehört in die Kathedrale und nicht in den Podcast

Viel Hall in der Aufnahme? Diese Tricks machen deinen Podcast sofort besser


Kostenloses MINI-TRAINING: 6 Tipps für effiziente und entspannte Podcast-Aufnahmen.

In diesem Mini-Training lernst du unter anderem: 
  • Wie du Aufregung bei der Aufnahme minimierst
  • Gelungenes Handling mit dem Mikrofon
  • Wie du die Zeit für den Schnitt der Episoden halbierst (mindestens)
  • und vieles mehr

Gordon Schönwälder

Podcast-Coach, Unternehmer, Gründer von Podcast-Helden und Veranstalter der Podcast-Helden-Konferenzen

Profitiere von meiner Expertise

Starte einen Podcast, der begeisterte Kunden findet, bevor es der Wettbewerb (richtig) macht.


GRATIS Strategiegespräch
✅ 100 Prozent kostenfrei und vertraulich

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2020 Podcast-Helden