Wie diese Coaches und Tools dich und dein Business unterstützen können

Wie diese Coaches und Tools dich und dein Business unterstützen können

Podcast-Helden ging gut ab seit dem Start. Das lag zum einen daran, dass ich endlich meine Leidenschaften in einem Projekt bündeln konnte. Zum anderen lag das aber auch an ein paar Menschen, die mir direkt oder indirekt geholfen haben. Abseits dessen halfen mir auch ein paar Tools, über die Zeit besser und konstanter in meiner Performance zu werden. Und einige davon – die Menschen und die Tools – will ich dir in diesem Beitrag zeigen. Ich weiß, dass du auch etwas von ihnen mitnehmen kannst. Marit Alke – die Fachfrau für Onlineprodukte Nein, ich bekomme keine Provision für jedes Mal, [...]

Anschläge in Paris und Flüchtlingsdebatte – „Das haben wir nun davon!!!“

Anschläge in Paris und Flüchtlingsdebatte – „Das haben wir nun davon!!!“

Ich muss ein paar Gedanken loswerden, die nicht jedem gefallen werden. Ich bin nicht objektiv! Deswegen kann und will ich hier in diesem Blog Stellung beziehen. Ich bin keine Person des öffentlichen Lebens, noch will ich der Führer eine Interessengemeinschaft sein. Aber ich glaube, dass man auch als Blogger auf einer Bühne steht, die man zu bestimmten Zeiten einfach betreten muss, um hoffentlich die Welt ein wenig besser zu machen. Was ich mit diesem Beitrag erreichen will Weißt du noch, wo du an 9/11 warst? Am Tag, an dem in New York der wohl schlimmste Terroranschlag der heutigen Zeit verübt [...]

Storytelling im Business mit Petra Sammer

Storytelling im Business mit Petra Sammer

45: Vor einigen Wochen habe ich in der Community eine Umfrage gemacht. Es ging darum, welche Themen sich die Mitglieder in nächster Zeit für den Podcast und den Blog wünschen. Die erste Antwort war klar: Technik und Co. Der zweite Wunsch der Community: Storytelling. Diesem zweiten Wunsch komme ich hiermit mehr als deutlich nach, denn ich habe ein richtiges Knallerinterview für dich. Petra Sammer ist zu Besuch und sie ist Bestsellerautorin zum Thema „Storytelling in Business und PR“. Die Frau weiß also das ein oder andere über das Thema. Und was soll ich sagen?! Es war mir ein Fest! Hier [...]

Wie du es schaffst, mit deinem Podcast Geld zu verdienen

Wie du es schaffst, mit deinem Podcast Geld zu verdienen

44: Es gibt zwei Arten von Blogposts. Zum einen die, die mir leicht von der Hand gehen und dann gibt es da dieser Biester, an denen ich mir fast die Zähne ausbeiße. Dieser hier ist wieder ein Biest. Warum ist das so?! Das Thema Geld verdienen ist für jeden unternehmerisch denkenden Blogger oder Podcast wichtig. Zwar wollen die meisten von uns diese Welt ein wenig besser machen als sie ist, aber gleichzeitig müssen wir auch das Salz in unserer Suppe verdienen. Ganz oft höre ich von Unternehmern dann die Frage: „Lohnen sich Podcasts denn? Wie groß ist der Return on Investment?“ [...]

1.400 EUR-Abmahnung!!! – Warum du bei Fotos für deine Promotion mehr als vorsichtig sein solltest

1.400 EUR-Abmahnung!!! – Warum du bei Fotos für deine Promotion mehr als vorsichtig sein solltest

43: Es gibt schon echt schräge Geschäftsmodelle… Vor ein paar Tagen flatterte mir eine eMail ins Postfach, bei dessen Betreffzeile ich schon schlucken musste. „Mandant X ./. Lösungsmittel Coaching Training….“ Ich war bisher erst einmal in einen Rechtstreit involviert, aber es reichte, um bei dem „Punkt-Schrägstrich-Punkt“ in der Mail zusammen zu zucken. Es bedeutet: Rechtsstreit. Und genau so war es diesmal auch.

Warum es die Zeit gegen Geld-Falle überhaupt nicht gibt

Warum es die Zeit gegen Geld-Falle überhaupt nicht gibt

42: Auch auf die Gefahr hin, mich bei einigen Marketern unbeliebt zu machen. Ich muss diesen Artikel in die Welt bringen. Ich lese bei Facebook immer wieder gesponsorte Beiträge und die sind in der Regel Werbung für das eigene Programm oder Onlinekurse: „Wie dieser arbeitslose Schuhputzer mit skalierbaren Produkten Millionär geworden ist.“ „Warum du auf jeden Fall die Zeit-gegen-Geld-Fall verlassen musst.“ „Wie ich als Karusselbremser mit meinem eigenen Onlinekurs aus dem Hamsterrad gestiegen bin.“ Diese Art der Werbung verzerrt die Realität und ist meist ein Produkt von sehr erfolgreichen Marketern, die ihre eigene Historie scheinbar vergessen haben. Warum diese Marketer erfolgreich sind?! Sie zielen auf den Frust von Angestellten, die jeden Tag zur Arbeit gehen und ihren Job einfach nur zum k…. finden. Mit dieser getriggerten Angst lassen sich Geschäfte machen. Wer hat im amerikanischen Goldrausch das meiste Geld verdient?! Die, die Schaufeln, Siebe und Schubkarren verkauften. Viele der  gerade genannten Marketer benutzen die immer wieder aufkommende Floskel mit der „Zeit-gegen-Geld-Falle“. Sie benutzen den Begriff, weil er sich so etabliert hat. Aber aus meiner Sicht ist er sehr, sehr unglücklich gewählt. Wenn man hinter die Kulissen und hinter die eigentlichen Werte der Marketer schaut, dann wird schnell klar, dass sie das Konzept von Zeit gegen Geld eigentlich sogar ziemlich sinnvoll finden. Besonders auf dem Weg hin zum eigenen Business. Aber trotzdem scheint es uncool zu sein, seine Zeit gegen Geld zu tauschen. Warum denn nur?!

[Tutorial] Wie du mit CANVA Vorschaubilder für Facebook zauberst, die perfekt passen und super aussehen

[Tutorial] Wie du mit CANVA Vorschaubilder für Facebook zauberst, die perfekt passen und super aussehen

Bei Facebook sehe ich immer wieder Vorschaubilder, die an den Seiten abgeschnitten sind. Das ist vielleicht nicht das größte Problem der Menschheitsgeschichte, aber trotzdem darf unsere Aufmerksamkeit darauf liegen. Immerhin wollen wir uns von der besten Seite zeigen und bei einem Vorschaubild, auf dem man ALLES sehen kann, ist es eben so. Du lernst in diesem Video: Wie du kosten- und lizenzfreie Bilder bei CANVA bekommen kannst Wie ich meine Designs im Detail erstelle und Wie du diese Designs mit deinen eigenen Inhalten einfach nachbauen kannst. UPDATE: Die Jungs von socialgenius.de haben eine Zusammenfassung der wichtigsten Bildmaße in den gängigsten [...]

So kannst du deinen Podcast bekannt machen, auch wenn dich noch niemand kennt

So kannst du deinen Podcast bekannt machen, auch wenn dich noch niemand kennt

41: Eine einfache Wahrheit: Wenn du eine riesige eMail-Liste von Abonnenten dein eigenen nennst, dann ist der Erfolg mit deiner Show nur eine Frage des Inhalts. Zuhörer wirst du am Anfang ausreichend haben. Und so landet deine Show dann auch schnell in den iTunes-Charts und alles ist gut. Was ist aber, wenn du noch ganz frisch am Markt bist und dich noch so gut wie niemand kennt? Dann ist es leider nicht so einfach. Aber das sollte dich nicht aufhalten. Mit einer riesigen eMail-Liste kann jeder einen erfolgreichen Start hinlegen. Mit einer kleinen Liste musst du es dir ein wenig erarbeiten. Dann werden es vielleicht nicht vom Fleck weg die Spitzenpositionen, aber mit ein wenig Zeit, Geduld und Spucke wird was draus. Ich möchte dir hier einige erprobte Tipps und Tricks zeigen, mit denen du deinen Sichtbarkeit nach draußen schneller erreichen kannst. Einen kleinen Ausschluss muss ich dennoch machen. Nicht, dass du mich hinterher verklagst. 😉 Selbst wenn du alle Tipps befolgst und alle Hinweise sofort umsetzt, ist es kein Garant für den schnellen Charterfolg. Aber du bist auf jeden Fall auf dem besten Weg dorthin und brauchst allenfalls noch etwas Zeit. Also, du bist weiterhin hochmotivert?! Wunderbar!

Was du beim Start deines Podcasts auf jeden Fall vermeiden solltest und wie du es richtig machst

Was du beim Start deines Podcasts auf jeden Fall vermeiden solltest und wie du es richtig machst

40:  In diesem Beitrag habe ich dir gesagt, dass du mit deinem Start bei iTunes auf jeden Fall noch warten solltest, bis du sicher im Sattel sitzt. Dieser Artikel geht nun einen Schritt weiter und zeigt dir auf welche wichtigen Stolpersteine du dringend achten solltest. Denn selbst wenn du dich mit der Materie auskennst und vor dem Mikro eine gute Figur machst – es gilt weiterhin aufzupassen. 😉 Aber keine Sorge. Zwar brauchst du etwas Fingerspitzengefühl, aber auch das bekommen wir hier gemeinsam hin. 

Warum ich Unperfektion so liebe und warum du es auch tun solltest

Warum ich Unperfektion so liebe und warum du es auch tun solltest

39: „Wenn ich Fehler mache, dann lachen alle.“ „Wenn ich mich als Mensch zeige, ist das unprofessionell.“ „Ein Fehler wirft mich um Kilometer zurück und dabei will ich nur nach vorne.“ Kennst du diese Art der Gedanken? Vermutlich schon. Gerade, wenn du am Anfang deines Business, deinen Podcasts oder deines Blogs stehst. Stehen ist da ein guter Punkt. Denn zu einem stehst du tatsächlich, weil du im Perfektionswahn gefangen bist und zum anderen stehst du du dir damit selber im Weg. Dabei muss das nicht sein. Ich zeige dir hier meinen Ansatz, den ich vehement vertrete. Das musste ich allerdings auch lernen. Aber wenn ich das kann, dann kannst du das auch. Ich möchte dir in diesem Artikel zeigen, dass du: Mit deinen Ecken und Kanten eine viel bessere Beziehung zu deinem Tribe und deinen potentiellen Kunden aufbauen kannst und dass du mit Projekten schneller erfolgreich bist, wenn du unperfekt startest.

9 Tipps, mit denen du das Skype-Interview für deinen Podcast verbessern kannst

9 Tipps, mit denen du das Skype-Interview für deinen Podcast verbessern kannst

38: Wenn du einen eigenen Podcasts gestartet hast, wirst du dir vermutlich im Vorfeld eine Frage gestellt haben: Lade ich Interviewgäste ein oder mache ich die Show alleine? Ich bekomme immer wieder Anfragen, die sich um die Hürde „Interview und Technik“ drehen. Und diese Hürde möchte ich dir jetzt kleiner machen. In diesem Artikel möchte ich dir ein paar Dinge zeigen, an denen ich mich selber entlang hangele und die dir eine Struktur geben können. Nicht, dass du Interviews nur deswegen nicht machst, weil du Respekt vor der Hürde hast. Bist du an Bord? Sehr gut. 😉

[Blogparade] Zeig uns die erste Seite auf deinem Smartphone…und zeig, wer du bist!

[Blogparade] Zeig uns die erste Seite auf deinem Smartphone…und zeig, wer du bist!

Vielleicht hast du meinen Artikel für diese Blogparade schon gesehen ?! Ich möchte dich heute einladen, mitzumachen. Zum besseren Verständnis eine kleine Story, die banaler nicht sein kann. Und mich trotzdem zum schmunzeln brachte. Wenn du als Coach oder so arbeitest, dann hattest du  bestimmt mal das ein oder andere Seminar besucht. Dort sind bei Trainern oft die gleichen Kennenlernspielchen beliebt und ich habe sie gehasst. Immer. Das liegt nicht nur daran, dass ich die schon zig mal machen musste, sondern weil mein Gesichter- und Namensgedächtnis echt mies ist. Um mir Personen merken zu können, brauche ich die Geschichte und etwas Zeit. Letztens war ich auf einem Seminar und da mussten wir nacheinander unsere Schlüssel rausholen und zu jeden dieser Dinger etwas erzählen. „Das ist mein Haustürschlüssel, denn ich wohne…“ Laaaangweilig! Aber es ist dennoch faszinierend, wie viele Details ein kleiner Gegenstand wie ein Schlüssel über uns zu erzählen weiß. Aus kleinen, unscheinbaren Dingen etwas großes ableiten. In bester Sherlock-Manier. Dieser Gedanke kam mir letztens auch, als ich die Jogging-App von der ersten Seite meines Smartphones auf die zweite Seite verbannte. Ich schon also die App eine Seite weiter und dachte mir: „Wenn sich jemand anschaut, was ich auf der ersten Seite habe, dann bekommt der ein ziemlich gutes Bild von mir.“ Und – ZACK- so entstand die Idee zu dieser Blogparade. 

Heute lasse ich die Hosen runter – Mein Beitrag zur Blogparade

Heute lasse ich die Hosen runter – Mein Beitrag zur Blogparade

Ich habe dich hier zu meiner spinnerten Idee dieser Blogparade eingeladen und werde nun natürlich selber mit bestem Beispiel voran gehen. „Beispiel“ trifft es übrigens ganz genau. Es soll ein Spiel sein. Nicht bierernst. Der leichte Bieranzug unter den Blogartikeln quasi. 😉 Kurzer Abriss der Blogparade, die du hier im Detail nachlesen kannst: Ich bin davon überzeugt, dass wir als Blogger und Podcaster den Menschen zeigen dürfen. Ich bin auch davon überzeugt, dass sie erste Seite von unserem Smartphone eine Menge über uns selber erzählt. Und dazu möchte ich dich einladen. Zeig den Menschen hinter deinem Blog und deinem Podcast mal auf ungewohnte Art und Weise. 😉 Ich fange mal an. Aber ich beschränke mich auf die wichtigen Dinge. Und vielleicht hast du ja am Ende ein genaueres Bild von mir.

Warum du deinen Podcast besser nicht bei iTunes an den Start bringen solltest

Warum du deinen Podcast besser nicht bei iTunes an den Start bringen solltest

37: Es gibt Tage, da kann ich diese eine Frage nicht mehr hören: „Wie kommt mein Podcast in die Kategorie NEU UND BEACHTENSWERT bei iTunes um dort von Apple gepusht zu werden?!“ Ich höre diese Frage soooo oft! Ich kann es ja total verstehen, dass es ein sehr reizvolles Ziel ist, dort gelistet zu werden. Immerhin ist das ein ganz schön guter Sichtbarkeitsbooster. Man wird von Apple empfohlen…das ist schon verdammt gut. Aber der Grundansatz stimmt bei den meisten Podcastern einfach nicht. Die Frage, die angehende Showrunner wirklich stellen sollten ist folgende: „Was unterscheidet eine beliebige Show von einer verdammt guten und wie kann ich diese Qualität halten – auch nach NEU UND BEACHTENSWERT?“ Viele Podcaster jammern, dass sie nicht oder nur sehr kurz gesponsert werden. Und dabei ist der Grund sehr einfach: Der Podcast ist einfach nicht gut genug. Noch nicht.

Kennst du diese 8 Wege, wie aus deinen Lesern und Zuhörern wahre Fans werden?

Kennst du diese 8 Wege, wie aus deinen Lesern und Zuhörern wahre Fans werden?

36: Ich bin in der absolute großartigen Lage, eine tolle Community um mich herum zu haben. Diese Community ist organisch und langsam gewachsen. Dabei habe ich nicht immer alles richtig gemacht. Keine Frage. Aber ich habe gelernt. Zum einen aus eigenen Erfahrungen und zum anderen durch die Erfahrungen und Tipps von meinem Podcast-Partner-in-crime Vladislav Melnik. Der Bursche hat eine riesige Community geschaffen und ist als Blogger im deutschsprachigen Raum ganz vorne mit dabei. Je nach Art deines Blogs oder deines Podcasts hast du es mal schwerer und mal leichter, Fans zu finden. Wenn deine berufliche Nische recht klein und die Wettbewerber überschaubar sind, dann ist es relativ leicht. Ist die Nische aber riesig und heiß umkämpft, dann wird es schwerer und du musst dich noch besser präsentieren. Einige erprobte Tipps, die sowohl bei mir, als auch bei anderen funktionierten, werde ich dir hier vorstellen. Aber eine kleine Warnung möchte ich dir mitgeben. Bzw. einen kleinen Disclaimer: Beim Beziehungsaufbau spielen so viele Dinge eine Rolle. Selbst wenn du dich an alle Tipps hälst, kann ich dir keine Garantie geben, dass du fortan von Fans umzingelt sein wirst. Bist du trotzdem dabei?! 

HIER KANNST DU DEN BLOG DURCHSUCHEN

Hol dir hier den 10-teiligen Crash-Kurs für Podcast-Helden

Crash-Kurs sichern!

Lerne die Ersteinrichtung deiner Aufnahme-Software und meinen Podcast-Workflow kennen! 

Crash-Kurs sichern!

Du willst für dein Business einen Podcast starten, der dir Klienten bringt?

Dann reserviere dir hier einen Termin für ein kostenfreies Strategiegespräch und lass uns herausfinden, ob und wie ich dir dabei helfen kann. 
jetzt reservieren

Hol dir hier die passende Musik für deine Show

© 2020 Podcast-Helden