[Tutorial] ZENCASTR – Die Alternative zu Skype, die alles in den Schatten stellt

[Tutorial] ZENCASTR – Die Alternative zu Skype, die alles in den Schatten stellt

Wenn du Interviews für deinen Podcast aufnehmen willst oder mit deinem Co-Host die Show produzieren möchtest, dann hast du das bestimmt mit Skype gemacht.

Skype ist nicht mehr das, was es mal war.

Die Verbindungen werden brüchiger, die Aufnahmequalität leidet und immer mehr Recorder versagen beim Aufnehmen von Interviews in zwei Spuren.

Das ist jetzt dank Zencastr vorbei.

Aktuell noch kostenfrei und in der Beta-Phase, hat mich dieses Tool auf ganzer Linie überzeugt und Skype voll und ganz ersetzt.

Was sind die Vorteile von Zencastr?

  • verdammt gute und stabile Verbindungen mit einer hervorragenden Klangqualität
  • Stichworte und Shownotes kannst du direkt vor Ort sichern
  • Du kannst dir schnell Markierungen mit Zeitstempel machen, wenn du etwas nachhören oder entfernen möchtest
  • Nach der Aufnahme bekommst du direkt zwei (oder mehr Spuren, je nach Menge der Teilnehmer) Spuren, die du in der Dropbox sichern kannst
  • Integriert ist eine Nachbearbeitung á la Auphonic, die die Spuren mixt, von der Lautstärke angleicht und Rauschen vermindert

Wie funktioniert Zencastr?

Frank Katzer hat mir Zencastr heute mal vorgestellt und wir testeten es direkt. Ich war so begeistert, dass ich direkt ein Tutorial dazu aufnehmen wollte. Frank war auch spontan mit am Start und so haben wir dir hier eine kleine Anleitung erstellt, mit der du auch schnell fit in Zencastr wirst.

Viel Spaß dabei.

Hier ist der Link zum Tool: https://zencastr.com/

Wie klingt eine Aufnahme mit Zencastr?

Wie im Video schon erwähnt, haben wir dir hier den Schnipsel mal unverändert als MP3 zum Anhören eingefügt. Das ist das, was bei Zencastr rauskommt, wenn man in der Postproduction alles so lässt, wie es eingestellt ist. Beeindruckend finde ich die Qualität von Frank, der ja auch „nur“ über den Browser aufgenommen wird.

Bei Skype muss man sehr viel Glück haben, um eine solche Aufnahmequali zu bekommen.

Shownotes zu diesem Video

KOMMENTARE

34 Kommentare

  • Da ich aus den Kommentaren hier doch eine Menge Probleme herauslese und das Programm inzwischen ja nicht mehr kostenlos ist (zumindest, wenn man zu dritt sprechen will), meine Frage an die Leser und/oder Macher:

    Ist es inzwischen besser geworden?
    Wenn nicht, bleibe ich doch lieber bei Skype, da ärgere ich mich dann wenigstens kostenlos ;-)
  • Hey Gordon,

    danke für die ganzen hilfreichen Tipps hier auf der Seite und in deinem Podcast.
    Hab jetzt mein erstes Interview online gestellt und es hat ganz gut funktioniert, obwohl meine Interviewpartnerin wirklich nur über den Monitor aufgenommen wurde.
    Für meine Zwecke hat das jetzt bisher gut geklappt und die Freeversion kann man nutzen, wenn man die Nachbearbeitung nicht über Zencastr macht und nun ja halt in mp3 aufnimmt.

    Danke vielmals,

    Sylke
  • Im Januar 2018 gibt es noch immer eine Free Variante. Ich habe aber große Probleme mit Zencastr, da bei mir ein unschönes Knattern bei der Aufnahme entsteht. Das Problem kennen auch andere Podcaster. Hier ist mal ein Demo (bei mir klingt es sogar noch viel ärger):

    https://clyp.it/0w1uwx5e?token=1548f6107de5e61add27a0d4da9da78b

    Woran könnte das liegen? Bin für jeden Rat dankbar.
  • Hey Björn,

    das ist echt ein unschönes Erlebnis. Kann es vielleicht an der Datenverbindung liegen? Hast du es mal mit einem LAN-Kabel probiert? Ich hatte dieses Phänomen noch nicht. Beste Grüße, Gordon
  • Hallo Gordon, ich verwende ein LAN Kabel, daran kann es kaum liegen.
  • Hey Björn,
    ich fürchte, dann musst du dich an den Support wenden.
  • Hi Gordon,
    Vielen Dank für die super schnelle Antwort.

    Danke für den Tipp, werden wir mal probieren.

    VG
    Ludwig

  • Hallo zusammen,
    Wir benutzen seit ein paar Wochen Zencastr. Bei Interviews länger als 15 Minuten geht es jedoch leider los mit den Problemen:

    1. Wenn Interviewpartner und Host versehentlich gleichzeitig sprechen, wird die Audioqualität mieß - auf beiden Seiten. (Echo-Cancellation usw. ist alles ausgeschaltet und beide Parteien haben Kopfhörer auf)
    2. Bei längeren Interviews entsteht ein Zeitversatz zwischen Interviewpartner und Host von Teilweise 20(!) Sekunden, was die Nutzung des eingebauten VoIP vollkommen unmöglich macht. Wir bauen daher immer noch eine parallele Telefonverbindung auf.
    3. Nach den beschriebenen 15 Minuten kommt es (zum Glück bisher nur Host Seitig) zu Tonaussetzern und knacksern in der Aufnahme. - Auch hier schaffen wir ein Workaround indem wir zusätzlich den Host mit einer DAW aufzeichnen.

    4. Das einschaltbare Monitoring ist quasi unbrauchbar, da es eine Mega Latenz hat.
    5. Die Aussteuerungsanzeige ist zwar ganz nett, zeigt mir aber leider nicht an, wenn ich zu laut aufnehme, also übersteuere. - Somit ehrlich gesagt unbrauchbar.

    Irgendwie funktioniert es ja, aber eigentlich will ich für diesen Preis keine ständigen Workarounds, sondern es soll, zumindest in seinen Grundfunktionen funktionieren.

    Zur beschriebenen Audioqualität:
    Also wenn man sich die Aufnahmen von Zencastr mal genauer anhört, dann sind selbst in den wav. Dateien deutliche Kompremierungsartefakte zu hören.
    Da ich den direkten Vergleich zwischen DAW Aufnahme und Zencastr. habe, bin ich ehrlich gesagt schon sehr enttäuscht, denn die Grundidee, mit der Double Ender Aufnahme ist ja prinzipiell echt super.

    Machen wir irgendwas falsch? Haben wir irgendwas übersehen?
    Die Betaphase ist ja nun schon ne Zeit vorbei.
    Der Zencastr. Support verweist leider immer nur auf die nichtssagenden FAQs.
  • Hey Ludwig,

    da bin ich leider auch überfragt, weil ich ebenso wie du lediglich Anwender bin. Ich fürchte, da würde ich dem Support hartnäckig auf die Pelle rücken. Alternativ würde ich die Location wechseln und schauen, ob es vielleicht an einem der Netzwerke liegt.
    Habt ihr das schon ausprobiert?

    Grüße,
    Gordon
  • buy cheap NBA 2K17 MT PS4

    it's a excellent weblog and that i enjoy it greatly!
  • Heute der erste Test mit Zencastr. Leider extrem viele Verbindungsabbrüche, so dass wir letzten Ende aufgebeben haben ;(

    Gibt es da noch einen Tipp um mehr Stabilität zu erzeugen?

    Gruß
    Daniel
  • Hi Gordon,
    ich hatte vor kurzem dein Tutorial über Zencastr gelesen und mich für deinen Newsletter angemeldet. Auf den bin ich schon gespannt. Ich hab mich bei Zencastr angemeldet und find das Tool auf jeden Fall sehr cool. *reim*
    Das Einzige, dass mich jetzt total abgeschreckt hat, ist dass Caschy und Palle mit ihrem Neuland Podcast Zencastr ausprobiert haben und sie 2 Stunden aufgenommen haben und es asynchron war. Leider... :-/
    Siehe die letzte Neuland Podcast Folge: https://www.mobilegeeks.de/artikel/neuland-75-das-grosse-finale/

    Ich denke ich werde es trotzdem mal ausprobieren, habe aber etwas bedenken.

    Viele Grüße

    Christopher
  • Geiles Tool, Stand Januar 2017 gibt es auch noch eine Free Variante!
  • Hi Gordon,

    sensationeller Tipp, sensationelles Tool. Gerade mal einen Testlauf gefahren und mich gefreut wie Bolle, wie einfach und gut das geht.

    Liebe Grüße und vielen Dank

    Mischa
  • Hey,
    ich kann noch zoom.us empfehlen.
    Ist ganz einfach bei der Einstellung und es ist kostenlos.
    Dort werden zwei Dateien heraus gegeben einmal Video und Sound.
  • Hallo, bei mir zeigt das hier an: "Es tut uns leid.
    Aufgrund seiner eigenen Datenschutzeinstellungen kann dieses Video nicht hier gespielt werden."

    Wurde das Video entfernt oder war es nur zeitlich begrenzt abspielbar?

    danke für die Antwort
    LG
    Adrienn
  • Ich bin superzufrieden mit Zencast!
    Die Quali ist echt überragend und das automatische abmischen danach auch eine coole Funktion!
  • Vielen Dank für diese tolle Info auch von mir.
    Ich habe es gleich mal auf Facebook gepostet, nachdem ein 10sekündiger Test wunderbar funktioniert hat :-)

    Viele Grüße
    Joachim
  • Das ist ja eine tolle Möglichkeit. Vielen Dank für den Tipp. So kann man auch mal schnell Aufnahmen bzw. Interviews von einem anderen Ort aus machen. Weiß jemand, wie gut die Klangqualität mit professioneller Audiotechnik sein kann? Wird komprimiert?
    Gruß
    Dirk
  • Hi,

    die Aufnahmequali mit professionellem Equipment ist entsprechend gut bis sehr gut. Ich bin total zufrieden mit dem Tool. Komprimiert wird auf Wunsch, du kannst aber auch unkomprimiert mit WAV exportieren.
    Das wird aber, da Zencastr aus der Beta-Phase kommt, ab Mitte November Geld kosten. 8 Stunden Aufnahme mit guter MP3-Qualität bliben aber kostenfrei.

    Grüße,
    Gordon
  • Danke fürs Update!
    Schön, dass Skype hier nicht mehr empfohlen wird. Das will man nicht mehr nutzen.
    Meine Erfahrungen mit Zencastr waren damals leider oft negativ und sind es auch heute noch: Nicht selten konnten Audiospuren nicht erstellt werden und man steht ohne Aufnahme da. Deshalb: Unbedingt eine Backup-Aufnahme anlegen! Zencastr befindet sich nicht ohne Grund noch in der Beta. Interessant wird sein, wie teuer die Nutzung nach der Beta wird.

    Die gute Nachricht: Das ist egal. "The next big thing" in diesem Bereich ist ja sowieso Studio-Link. Da soll noch dieses Jahr das sog. Sputnik-Feature erscheinen!
  • Hallo Joey,

    in der Unternehmens- und Beratungsszene ist man halt sehr Skype-affin. Entsprechend oft kann ich als Podcaster auch bei Interviews darauf bauen. Studio-Link ist für mich dann richtig interessant, wenn ich wie bei Zencastr einen Link schicken und so meinen Gast einladen kann. Ich nutze es nicht, aber habe es auf dem Schirm.

    Grüße,
    Gordon
  • Danke Gordon!

    Toller Tipp. Bin schon angemeldet und werde das "Ding" dann mal testen. Sieht man mal wieder wofür eine Community gut ist. Gute Tipps werden einfach geteilt. Danke
  • Ganz genau so sieht es aus.
    Es geht nichts über eine starke Gemeinschaft. Super, dass du das Ding mal testen willst - gib gerne bescheid, wenn du Ergebnisse hast.

    Beste Grüße,
    Gordon
  • Danke für den wertvollen Tipp. Großartig!
  • Ja, sehr gerne! ;)
  • Wow, danke für diesen Hinweis! Was ne genial einfach Idee!

    Gekauft!

    Beste Grüße und weiter so!

    Thomas
  • Ja, schon fast banal einfach. :D
    Im Moment noch kostenfrei, aber dafür würde ich auch Geld bezahlen.

    Grüße,
    Gordon
  • Supercool, vielen Dank für den Tipp. Das mit den zwei Spuren bietet eine echte Zeitersparnis.

    Liebe Grüße
    Claudia
  • Ja, gerade, wenn die Spuren unterschiedlich laut sind. Bin gespannt, was du sagst, wenn du es testest.;)

    Grüße,
    Gordon
  • Hallo Gordon, hallo Frank,
    wenn das mal kein genialer Tipp ist! Anhören und testen muss ich selbst noch, aber allein der kurze Text hier ist ja sehr vielversprechend. :)
    Herzlichen Dank fürs Teilen!
    Zauberhafte Grüße
    Birgit
  • Hey Birgit,

    super, dass dir das bisherige schon gefällt. Sag gerne bescheid, wenn du etwas mit Zencastr getestet hast.

    Grüße,
    Gordon
  • Hi Birgit,
    ja, wieder mal ein sehr gelungenes Tool!
    Jetzt müssen wir es nur noch für unsere Inhalte gewinnbringend einsetzen!

    Viele Grüße!

    Frank

Was denkst du?

HIER KANNST DU DEN BLOG DURCHSUCHEN

Hol dir hier den 10-teiligen Crash-Kurs für Podcast-Helden

Crash-Kurs sichern!

Lerne die Ersteinrichtung deiner Aufnahme-Software und meinen Podcast-Workflow kennen! 

Crash-Kurs sichern!

Du willst für dein Business einen Podcast starten, der dir Klienten bringt?

Dann reserviere dir hier einen Termin für ein kostenfreies Strategiegespräch und lass uns herausfinden, ob und wie ich dir dabei helfen kann. 
jetzt reservieren

Hol dir hier die passende Musik für deine Show

RECHTLICHES

* (Amazon-)Partner-Links: Ich bekomme wegen der Empfehlung eine Provision, aber du zahlst keinen Cent mehr dafür.

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.