Podcast-Launch im Herbst: Warum ein (Neu-)Start dann optimal ist

Podcast-Launch im Herbst: Warum ein (Neu-)Start dann optimal ist

Awww, jetzt beginnt die Zeit im Jahr, auf die ich mich Podcast-seitig am meisten freue. Wenngleich das kalendarisch nicht so ist.

Der Herbst hat seine schönen Seiten, aber es ist eben auch die Jahreszeit vor der Kälte. Aber gut, dass soll jetzt nicht unser Thema sein. Es gibt nämlich wichtigere Dinge zu bereden.

Der Herbst ist für einen Start, bzw. einen Neustart eine sehr interessante Sache.

Bevor ich dir die Gründe dafür aufzeige, lass uns eben kurz klären, wann ich einen Launch/Relaunch rund um den Podcast für sinnvoll halte...und wann nicht.


Shownotes

Was ist das Ziel bei einem Podcast-Launch

Beim Start deines Podcasts, der ein Marketingkanal ist, hast du eigentlich nicht das Ziel einen Podcast zu starten.

Klingt merkwürdig, ist aber so.

Du willst in der Regel etwas, das hinter diesem Ziel liegt. Du willst die Aufmerksamkeit von Menschen haben. Bestenfalls von Menschen, die du noch nicht kennst.

Um diesen Fokus zu schaffen und auch ein gewisses Momentum, brauchst du Energie rund um einen Zeitpunkt, den du fixiert hast: Den Launch-Termin für deinen Podcast.

Durch den Fokus kannst du gezielt Menschen in deinem Umfeld, über Social-Media etc. auf dich und deine Show aufmerksam machen.

Wenn dein Podcast beim ersten Ziel schon aufhört (dem Herausbringen einer eigenen Show an sich), dann kannst du dir die Energie, die ein Launch mit sich bringt sparen.

Du möchtest einen Podcast haben, der dir Kunden bringt? Dann lass uns doch schauen, ob ich dir die Abkürzung liefern kann und reserviere ein kostenfreies Strategiegespräch mit mir.

Jetzt reservieren

Gilt das nur für Neustarter?

Wie du am Titel schon gemerkt hast, spreche ich nicht nur von dem ersten Start deiner Show, sondern auch vom Neustart eines schon bestehenden Podcasts.

Für dich als „Showrunner“ kann es auch sinnvoll sein, den Podcast auf den Prüfstand zu stellen.

Erreicht er deine Ziele? Bekommst du die Aufmerksamkeit, die du haben möchtest? Kommen Kunden und Klienten über deinen Podcast zu dir?

Wenn diese Dinge oder andere dein Ziel sind und es nicht eintrifft... dann musst du vielleicht ein paar Stellschräubchen neu justieren.

Welche Gründe da vorliegen könnten, soll heute aber auch noch nicht das Thema sein. Es würde definitiv den Rahmen sprengen. Wenn es dich aber interessiert, dann gib mir bescheid und ich produziere mal etwas Content dazu.

Lass uns jetzt zum Kern dieser Sache kommen, indem ich dir darlege, warum ich den Herbst für den Launch oder Relaunch deines Podcasts ideal finde.

1. Deine Zielgruppe kommt ausgeruht aus dem Urlaub

Der Sommer ist durch, die Leute sind in der Regel erholt und beginnen motiviert die zweite Jahreshälfte. In der Regel ist umsatztechnisch der Drops noch nicht gelutscht und die Tanks für die Umsetzungsenergie sind prall gefüllt.

Du kannst also davon ausgehen, dass die Aufmerksamkeit und die intrinsische Motivation für neue und spannende Dinge da ist. Zeit für dich, Flagge zu zeigen und aus dem diffusen Dunst des Wettbewerbs aufzusteigen.

Aber die warme Jahreszeit war nicht nur für deine Zielgruppe ein Grund durchzuschnaufen...

2. Du bist ausgeruht

...denn auch du bist vermutlich ausgeruht.

Ja, ich weiß! Der Sommer war lang und heiß, wir konnten alle nicht gut schlafen und freuen uns auf mildere Temperaturen. Dennoch ist der Sommer grundsätzlich die Zeit, um ein oder zwei Gänge runterzuschalten oder auch mal ganz gechillt im Leerlauf dahin zu gleiten.

Deine Tanks werden also jetzt auch voll sein und du kannst mit hoher Energie Vollgas geben.

3. Du hast ein kleines, aber effektives Zeitfenster

Ich habe es nie wissenschaftlich erhoben, aber gefühlt ist die Zeit zwischen Anfang September und Ende November für Podcaster eine verdammt gute Zeit.

In der Zeit habe ich selber auch mehr Downloads zu verzeichnen. Es mag auch daran liegen, dass die Herbstferien nicht so viel Gewicht haben, aber die Leute sind konstanter, aufmerksam und neugierig.

Bis zu dem Zeitpunkt, wo Ende November so langsam die Lichterketten wieder rausgekramt werden.

4. Es wird kälter und die Aktivitäten draußen werden reduziert

Die Freibad-Saison ist vorüber und die Tage werden auch langsam wieder kälter. Natürlich macht ein romantischer Spaziergang im Herbst Freude, wenn es nach Blättern duftet und die tief liegende Sonne die gold getupften Bäume indian-summer-mäßig wirken lässt.

Dennoch werden immer mehr Aktivitäten in die eigenen vier Wände gelegt und die Zeit in der Nähe eines Lautsprechers oder Smartphones wird wieder länger.

In dieser Zeit solltest du auftauchen, denn du konkurrierst nicht mehr mit dem Gang zur Eisdiele.

Denk dran...es geht um nicht weniger als die Aufmerksamkeit von Menschen. Dem höchsten Gut, dass wir als Unternehmer haben können.

5. Unternehmen haben noch Budget

Der Punkt richtet sich in erster Linie an Podcaster aus dem B2B-Bereich, die mit KMU oder größeren Firmen arbeiten.

Dort gibt es in der Regel noch Budget rauszuballern, bevor das Jahr zu Ende ist. Denn ansonsten gibt es im nächsten Jahr weniger Budget.

Aber auch Einzelunternehmer gönnen sich im letzten Quartal noch die ein oder andere Investition in sich und das Unternehmen. Und da dein Podcast bestenfalls auch Kunden bringt (wenn er gut gemacht ist), dann solltest du auch noch ein Stück vom Kuchen abbekommen.

Was ist mit den anderen Zeiten im Jahr?

„Warum nicht im Januar launchen?“ ist eine sehr häufige Frage die mir gestellt wird, wenn es um den „perfekten Zeitpunkt“ geht.

An dieser Stelle sei gesagt, dass es den perfekten Zeitpunkt natürlich nicht gibt. Und wie ich oben schon gesagt habe, stützen sich meine Aussagen auf subjektives Empfinden und die Erfahrungen der letzten Jahre mit meinen Kunden.

Am Jahresanfang sind die Leute in der Regel mit sich selbst beschäftigt. Sie kommen aus dem Winterloch und müssen nach dem Weihnachtsessen den Motor langsam erst wieder anbekommen.

Man kann es an den ganzen Abwesenheitsbenachrichtigungen erkennen, dass für viele das Jahr erst in der zweiten oder sogar erst der dritten KW eines Jahres losgeht.

Das bedeutet, dass ein Launch eigentlich erst im Februar wieder spannend wird. So bleibt auch der Zeitraum zwischen Februar und Ostern auf jeden Fall noch interessant. Aber der ist eben auch nicht ganz so lang wie der Herbst.

Dann gibt es noch den Slot zwischen der Zeit nach Ostern bis zum Sommer. Aber da kann es eben auch gut sein, dass man mit dem einsetzenden Frühling im Wettbewerb steht.

Alles in allem auch nicht schlecht, aber der Herbst ist in Summe und aus meiner Sicht der attraktivste Zeitraum für deinen Podcast-Start.

Du willst Podcast-Episoden rausbringen, die bei deinen Zuhörern im Kopf bleiben und zeigen, dass DU die Abkürzung zur Lösung bist?

Dann ist mein neuer Onlinekurs etwas für dich: "Der Aufbau von Podcast-Episoden, die deinen Hörern im Kopf bleiben"Hier lernst du welche worauf du bei der Planung neuer Episoden achten musst und wie du deine Marketing-Message richtig rüberbringst!

KOMMENTARE

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

HIER KANNST DU DEN BLOG DURCHSUCHEN

Hol dir hier den 10-teiligen Crash-Kurs für Podcast-Helden

Crash-Kurs sichern!

Lerne die Ersteinrichtung deiner Aufnahme-Software und meinen Podcast-Workflow kennen! 

Crash-Kurs sichern!

Du willst für dein Business einen Podcast starten, der dir Klienten bringt?

Dann reserviere dir hier einen Termin für ein kostenfreies Strategiegespräch und lass uns herausfinden, ob und wie ich dir dabei helfen kann. 
jetzt reservieren

Hol dir hier die passende Musik für deine Show

RECHTLICHES

* (Amazon-)Partner-Links: Ich bekomme wegen der Empfehlung eine Provision, aber du zahlst keinen Cent mehr dafür.

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.