Elevator Pitch im Podcast: Diese 4 Wörter helfen dir, deine Positionierung zu schärfen

Elevator Pitch im Podcast: Diese 4 Wörter helfen dir, deine Positionierung zu schärfen


Neulich in Facebook Live: Christian und ich sprachen über die Positionierung im allgemeinen und über den Sweet Spot. Ein paar Folien später holte er ein Diagramm raus, mit dem man innerhalb weniger Sätze schon klar machen kann, wofür man unterwegs ist. 

Dieses Konzept habe ich so stark vereinfacht noch nicht gesehen und das musste ich direkt für den Blog aufbereiten. 

Christian gebührt mein Dank fürs raus kramen. Er selber sagte, dass er es von einem amerikanischen Kollegen übernommen. Also auch unbekannterweise von mir "thank you very much!"

Shownotes

Wofür brauchst du den Elevator Pitch im Podcast?

Dass du einen Pitch für dein Business brauchst ist klar, aber für den Podcast auch? Aber klar? Jede Episode kann der erste Kontakt zu einem neuen Hörer und/oder einem neuen Kunden sein. 

Aus diesem Grund sollte er oder sie schnell wissen, wer du bist und für was du unterwegs bist. 

Idealerweise kommt das direkt bei der Begrüßung:

"Einen wunderschönen guten Tag und herzlich willkommen bei Podcast-Helden ON AIR. Mein Name ist Gordon Schönwälder. Ich helfe Unternehmen und Unternehmern dabei, einen Corporate Podcast in die Welt zu setzen, der die Reichweite erhöht und neue Kunden bringt...und zwar ohne, dass man ein Technikstudium braucht!"

Damit ist alles klar, oder? ;)

Zwei Sachen als Ergänzung:

  1. Es ist für mich auch recht neu, weil ich es so im Podcast noch nie gemacht habe. Aber ich werde es kultivieren. In dieser Episode also ein Novum. 
  2. Credits für den Teil nach den [...] stammt vom Kollegen Gursky! ;)

Lass uns jetzt mal reingehen in das Thema und die hilfreichen Wörter klären. Du bist herzlich eingeladen, es mir nach zu machen und deinen eigenen Pitch zu machen, 

WEM

Die Frage ist auf den ersten Blick klar, aber dann auch wieder kniffelig (denn man muss seine Zielgruppe kennen). 

Die Kontrollfrage: WEM hilfst du?

"Ich helfe Unternehmen und Unternehmern dabei..."

WAS 

Hier geht es um den Zweck deiner Dienstleistungen oder digitalen Kurse, etc. mit denen du ein konkretes Bedürfnis stillst oder ein Problem löst.

Die Kontrollfrage: WAS machst du genau?

"[...]einen Corporate Podcast in die Welt zu setzen[...]"

WOZU

Hier geht es um den Nutzen der Zielgruppe durch dein Produkt, deine Dienstleistung oder deinen Service.

Die Kontrollfrage: "WOZU bist du nützlich?" Also die klassische Frage nach dem Benefit! 

"[...]der die Reichweite erhöht und neue Kunden bringt[...]"

OHNE...

Jetzt wird es richtig spannend, denn du nimmst in diesem Punkt den größten Schmerz deiner Zielgruppe weg. Sie haben jetzt verstanden, was du tust und das nickt jeder ab. Aber wenn du dazu konkretisierst, welcher Schmerz durch dich NICHT da ist, erhöhst du deine Chancen einfach. 

"[...]und zwar ohne, dass man ein Technikstudium braucht![...]"

Das ist in meinem Fall natürlich etwas verspielt, denn ein Technikstudium würde niemand wirklich erwarten, aber die Angst vor der Technik ist einfach die größte. 

Reduktion als Kunstform

Das Prinzip ist sehr einfach und leicht umzusetzen. Die Kunst ist allerdings kein Wortungetüm entstehen zu lassen, dass die Lust am Podcast direkt platt walzt. Ich will also keine 20 Sekunden lang einen Pitch hören, sondern kurz, knackig und prägnant! 

Dafür hilft es, den Pitch aufzuschreiben und alle überflüssigen Wörter zu streichen und Nominalisierungen weg zu lassen. Weniger ist hier also mehr. 

Was dabei helfen kann, ist der Austausch mit anderen, die noch mal kritisch hinterfragen und so den Pitch für den Podcast noch etwas kürzen helfen. 


Du willst Podcast-Episoden rausbringen, die bei deinen Zuhörern im Kopf bleiben und zeigen, dass DU die Abkürzung zur Lösung bist?

Dann ist mein neuer Onlinekurs etwas für dich: "Der Aufbau von Podcast-Episoden, die deinen Hörern im Kopf bleiben"Hier lernst du welche worauf du bei der Planung neuer Episoden achten musst und wie du deine Marketing-Message richtig rüberbringst!

KOMMENTARE

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

HIER KANNST DU DEN BLOG DURCHSUCHEN

Hol dir hier den 10-teiligen Crash-Kurs für Podcast-Helden

Crash-Kurs sichern!

Lerne die Ersteinrichtung deiner Aufnahme-Software und meinen Podcast-Workflow kennen! 

Crash-Kurs sichern!

Du willst für dein Business einen Podcast starten, der dir Klienten bringt?

Dann reserviere dir hier einen Termin für ein kostenfreies Strategiegespräch und lass uns herausfinden, ob und wie ich dir dabei helfen kann. 
jetzt reservieren

Hol dir hier die passende Musik für deine Show

RECHTLICHES

* (Amazon-)Partner-Links: Ich bekomme wegen der Empfehlung eine Provision, aber du zahlst keinen Cent mehr dafür.

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.