Investiere in deinen Podcast: Warum ein Cover und deine Musik Geld kosten dürfen

Investiere in deinen Podcast: Warum ein Cover und deine Musik Geld kosten dürfen

DAS Business-Podcast-Event: Die Podcast-Helden-Konferenz 2018

MEHR INFORMATIONEN

Shownotes aus dem Podcast

Was nichts kostet, ist auch nichts. 

Dieser Spruch ist in vielen Bereichen des Lebens so wahr, wie er abgedroschen ist. 

In der Podcast-Helden-Facebook-Gruppe kam die Frage auf, ob es nicht auch Anlaufstellen für kostenfreie Musik gäbe. Dafür gibt es diese Episode, bzw. diesen Beitrag.

Ich erinnere mich zurück an meine Anfangstage, die ja auch noch nicht so weit weg sind. Meinen ersten Podcast startete ich parallel zu meinem damaligen Job als Ergotherapeut, bei dem man nicht übermäßig viel verdient. 

Intuitiv habe ich sehr "lean" gestartet. Keine großen Ausgaben und keine Verpflichtungen. Die Musik für meine ersten Shows waren Jingles, die in Garageband integriert waren und die man frei nutzen konnte. 

Ich denke auch nicht, dass ich 50 EUR für ein Podcast-Jingle ausgegeben hätte. Mein bescheidenes Budget ging in die Entwicklung eines Logos und eines Farb-Brandings.

Geld war knapp.

Insofern kann ich verstehen, wenn angehende Podcaster auf der Suche nach kostenfreien Musikstücken oder Designs sind. 

Aber...

Kostenfrei ist meistens nicht umsonst kostenfrei

Ich habe in der Vergangenheit auch sehr oft nach Anlaufstellen für kostenfreies Material gesucht und bin dann schnell zu einem Ergebnis gekommen: Kostenfrei sieht meist scheiße aus oder hört sich mies an. 

Um das zu akzeptieren, müsste ich Kompromisse eingehen.

Und darauf hatte ich keine Lust. 

Der Hörer merkt, wenn du faule Kompromisse eingehst

Wenn du deine Episode aufnimmst und WEISST, dass deine nächsten Sätze nach Musik kommt, die nicht wirklich geil ist (auch für dich nicht), dann merken dass die Zuhörer. Zuhörer bemerken intuitiv auch eine Qualität von Musik oder Designs.

Keine Frage, du kannst es nie allen recht machen, deswegen ist es auch nicht richtig ausschließlich auf die Meinung deiner potentiellen Zuhörer zu achten.

Wenn dein Bauchgefühl dir eigentlich auch sagt, dass der Jingle nicht so dolle ist, dann wirst du das auf irgendeine Art und Weise kund tun. Das habe ich schon oft erlebt. Sowohl bei mir, als auch bei Klienten.

Denk an die Selbstkundgabe

Was glaubst du, denken deine Leute von dir, wenn die Qualität der Musik oder des Designs augenscheinlich niedrig ist? 

"Da will jemand sparen!"

"Da ist jemandem sein Podcast nicht so wichtig"

"Bin ich es als Hörer nicht wert, ein gutes Hörerlebnis zu haben?!

Ich bin sicher, dass du das nicht willst. Aber was ist denn nun, wenn Musik und Grafik wirklich nicht im Budget drin sind?

Ist es nicht im Budget - lass es weg!

Klingt jetzt vielleicht sehr banal, aber du brauchst weder ein ausgefallenes Cover-Design, noch eine herausragende Musik. 

Matthias Niggehoff ist einer der bekanntesten Podcaster Deutschlands. Seine Show "Lerne Psychologie" ist aus den Spitzenpositionen von iTunes nicht wegzudenken. Aber weißt du was?! 

Er hat kein Intro! Keine Musik. Keinen Sprecher. Nichts. Er setzt direkt ein in das Thema. 

Das Podcast-Cover war lange Zeit auch ein sehr einfaches. Es muss auch nicht mega anspruchsvoll sein. Nettes Bild von dir. Unten drunter ein halbtransparenter Balken mit dem Titel darauf - fertig. 

Schau dir mal das von Solopreneur's Moshpit an - einfacher geht es fast nicht mehr. Das Podcast-Helden-Logo ist auch fast schon überflüssig.

Ausklang - Was kannst du mitnehmen?

Ich denke, dass du in deinen Podcast investieren solltest. Zumindest, wenn du es ernst meinst. Dein Podcast ist dein Aushängeschild und sollte Musik beinhalten, die WIRKLICH zu dir und deinem Unternehmen passt. 

Musik, die die Emotionen bei deinen Hörern auslöst, die dein Podcast erreichen will. Musik, die zu deiner Sprechweise passt und genau das Energielevel hat, wie du.

Wenn es das Budget aber nicht zulässt oder du ganz am Anfang stehst, dann lass es einfach weg.

Das Gleiche gilt für dein Cover. Auch dort kannst du dein Branding etablieren und dich so darstellen, wie du gesehen werden willst. 

Wenn kein Budget dafür da ist, dann mach es ganz reduziert und mit Bordmitteln. 

KOMMENTARE

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?

HIER KANNST DU DEN BLOG DURCHSUCHEN

MACH ES WIE ÜBER 2000 ANDERE VOR DIR.

Lerne, wie du in kürzester Zeit deinen eigenen Podcast an den Start bringen kannst und trage dich ein. Abseits dessen bekommst du noch Zugang zur Community-internen Show PODCAST-HELDEN- FLURFUNK!                                        

Hol dir hier die passende Musik für deine Show

RECHTLICHES

* Amazon-Partner-Links

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.