Shownotes XXL PHOA010

Wow, das war eine Menge Stoff vom Vladi und deswegen hier noch mal meine beiden Kernthemen zusammen gefasst.

Die 4-U-Formel für gelungene Überschriften
  1. Usefull (Nützlich) – in einer nützlichen Überschrift muss dem Leser oder Hörer direkt klar werden, was er erwarten kann und welches seiner Probleme diese Episode oder dieser Artikel lösen wird. Das ist ganz besonders in so genannten HOW-TO-Artikeln gegeben, z.B. „Wie du in nur 2 Wochen 8 Kilo verlierst“
  2. Urgent (dringend) – Mit einer Formulierung, die eine zeitliche Dringlichkeit unterstreicht, wird der Hörer oder Leser schon in eine bestimmte Richtung geschubst, denn er will ja nicht „der Letzte“ sein. Also beispielsweise: „Warum du noch heute auf deine Seite suchmaschinenoptimieren solltest!“
  3. Unique (einzigartig) – Deine Headline sollte kein beliebiges Thema aufgreifen oder genau so klingen, wie alle anderen. Wenn deine Mitbewerber in deiner Nische folgendermaßen werben „Warum es wichtig ist, deine Seite suchmaschinenoptimiert zu gestalten.“, dann solltest du nicht eine ähnliche Formulierung nutzen, sondern dein eigenes Dinge machen. Beispielsweise „4 schnelle Tricks um noch heute deine Seite bei Google nach oben zu holen“
  4. Ultraspecific (ultraspezifisch) – Versuche so viel Information in die Überschrift zu packen, damit dem Leser oder Hörer kein Fragezeichen über dem Kopf auftaucht. „Warum Gewichtszunahme nicht gut ist“ ist recht unspezifisch. „Warum werden wir mit mehr Gewicht gleichzeitig immer lethargischer?“ ist schon spezifischer.
Zutaten für perfekte Blogartikel
  • Schreibe, wie du sprichst.
  • Formatiere gut und übersichtlich.
  • Kurze Sätze sind besser als lange.
  • Vermeide Fremdworte, wo es geht.
  • Vermeide Klischees.
  • Sprich eine Person an und keine Gruppe

Viel Spaß und Erfolg mit diesen Tipps!

Bis dahin,

Gordon

RECHTLICHES

* (Amazon-)Partner-Links: Ich bekomme wegen der Empfehlung eine Provision, aber du zahlst keinen Cent mehr dafür.

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.