Besser ranken in den Podcast-iTunes-Charts: Die richtigen Keywords

Besser ranken in den Podcast-iTunes-Charts: Die richtigen Keywords

DAS Business-Podcast-Event: Die Podcast-Helden-Konferenz 2018

MEHR INFORMATIONEN

Es ist noch gar nicht so lange her, da bin ich mehrmals täglich auf iTunes unterwegs gewesen, um zu sehen, wo meine Shows gerade stehen.

Mittlerweile passiert das immer seltener, weil ich weiß, dass sich die Shows gut entwickeln. Und das ist kein Hexenwerk – das ist harte Arbeit und ein Stückchen Wissen.

Dieses Wissen gebe ich jetzt an dich weiter.

Aber sei dir bitte bewusst, dass es nicht DIE eine Lösung für besseres Ranking in iTunes gibt. Es sind eine Reihe von Faktoren, die stimmen müssen. Und sie müssen nicht nur einmal stimmen, sondern dauerhaft.

Ich werde in den nächsten Wochen eine kleine Reise in iTunes mit dir machen und die wichtigsten Sachen vorstellen, die du dann nach und nach umsetzen kannst.

Wenn du jetzt noch am Ball bist, dann gehörst du zu denen, die es wirklich ernst meinen. Und dann am Ende auch die gute Chartposition verdient haben.

Bist du dabei?

Gut, dann los!

Wir starten mal mit den „magischen Worten“.

Warum überhaupt Keywords?

Eines der wichtigsten Dinge in iTunes: Das Gefunden werden

Um in den relevanten Suchanfragen aufzutauchen, müssen bestimmte Keywords in deinen Texten vorkommen. Wenn du also einen Podcast zum Themen Führungskräfte hast, dann sollte das Wort Führungskräfte dort enthalten sein.

Bestenfalls weißt du durch deine Ausrichtung bereits, was entsprechende Schlagworte für dein Business sind.

Bei mir sind es zum Beispiel: Podcast, Podcast erstellen, iTunes, Redaktionsplan, etc.

Damit ich bei den entsprechenden Begriffen weit vorne in den Suchergebnissen von iTunes bin, müssen die Begriffe irgendwo hin.

Die Frage ist jetzt nur wo?

Der Podcast-Titel

Bernd Geropps Podcast „Führung auf den Punkt gebracht“ rankt bei der iTunes-Suchanfrage nach Führung sehr weit vorne. Denn das relevante Wort ist auch sehr weit vorn. In diesem Fall sogar an erster Stelle.

Wenn du es schaffst, entsprechende Keywords in den Titel einzubauen, dann wirst du eher gefunden und steigst dann unter Umständen auch schneller in den Charts.

Dabei musst du diese Keywords nicht im Haupttitel haben, sondern du kannst sie auch in die „Subheadline“ packen.

Beispiel: Meine Show „Podcast-Helden ON AIR“ hat noch eine Erweiterung im Titel. In Summe ist der Titel bei iTunes nämlich der hier:

Podcast-Helden ON AIR | Content-Marketing mit Podcast und Co.

Ich wollte mit dieser Show auch bei Suchanfragen zu Content-Marketing auftauchen und wenn du das mal testweise bei iTunes eingibst, dann wirst du sehen, dass das auch geklappt hat.

Tipp: Versuche also Keywords auch in deinem Titel zu platzieren. So früh es geht, aber nicht übers Knie gebrochen. Es muss sich gelesen noch nett aussehen. 😉

Der Episodentitel

Entsprechende Keywords können auch in den Episodentiteln eingebaut werden. Auch dann findet die Suchfunktion sie.

Wenn ich Interviewpartner am Start habe oder Gastpodcaster eine Episode für Solopreneuer’s Moshpit aufnehmen, dann kommt der Name natürlich auch in den Episodentitel.

Das ist nicht nur relevant für Google und SEO, sondern auch für iTunes.

Beispiel: Ich habe für Solopreneur’s Moshpit mal Tim Chimoy vor Ort auf einer Konferenz interviewt. Der Titel für diese Episode: „Tim Chimoy (I Love Mondays): ……“

Das volle Keyword-Programm im Titel der Episode

Das volle Keyword-Programm im Titel der Episode

Im Episodentitel taucht also Tims Name und sogar der Name seiner Show auf.

Und jetzt rate mal, was in den Suchergebnissen noch auftaucht, wenn jemand nach Tim Chimoy oder I Love Mondays sucht?

Richtig, auch Solopreneuer’s Moshpit.

Ja, auch dort - CHECK!

Ja, auch dort – CHECK!

Die Podcast-Beschreibung und die der Episoden

Ich habe da auch ein wenig herum experimentiert, aber so richtig aussagekräftig ist es nicht. Bestimmt ist es für die Suchergebnisse nicht uninteressant relevante Keywords auch in der Beschreibung der Episoden und des Podcasts an sich zu haben.

Aber dann eher für den Hörer und weniger für den iTunes-Algorithmus.

Bitte vernachlässige bei allem auch den Konsumenten nicht. Bitte nicht alles nur mit Suchbegriffen vollstopfen, dass es später nicht mehr gut zu lesen ist und eigentlich nichts sagt.

Was sagt mein Kumpel Vladi immer:

„Schreibe für den Menschen und optimiere danach für die Suchmaschine!“

Das gilt auch für iTunes.

Und wo wir gerade beim Menschen sind…

Der Autor – Der goldene Nugget für die Recherche

Viele Podcaster haben beim Autorenname tatsächlich nur ihren Namen stehen. Verrückt, oder?! 😉

Wenn du jetzt nicht wirklich mitschmunzeln kannst, dann liegt das vielleicht daran, dass du wertvolles Potential ungenutzt liegen lässt.

Denn auch der Autorenname ist ein starkes Kriterium für die Suchergebnisse.

Wieder ein Beispiel anhand von Solopreneur’s Moshpit:

Was ist der Autorenname dort? Nur Gordon Schönwälder?

Nein, absolut nicht.

Ich wollte, dass man diesen Podcast auch dann findet, wenn man in iTunes nach Podcast-Helden ON AIR oder affen on air sucht.

Also geht es nach meinem Namen noch weiter und der volle Autorenname ist:

Gordon Schönwälder | Podcast Coach und Herausgeber von Podcast-Helden ON AIR und Co-Host bei affen on air

Hätte fast nicht mehr in die Zeile gepasst

Hätte fast nicht mehr in die Zeile gepasst

Uns so einfach kann es sein, in bestimmten Suchergebnissen mit aufzutauchen.

Und falls du dir jetzt denkst: „Wow, das kann man ja so richtig schön auf die Spitze treiben!“

Ja, da hast du recht. Und das gibt es auch schon. 😉

Matthew Mockridge und die Keywords

Zu allererst möchte ich an dieser Stelle sagen, dass dieser Abschnitt keine Lästerei ist. Matthew macht seinen Job echt gut, ist sehr authentisch und ein netter Kerl.

Wir hatten mal ein Interview und haben uns auf der DNX persönlich kennengelernt und alles ist cool.

Ich zeige hier lediglich eine Tatsachenbeschreibung, die nichts mit ihm als Mensch zu tun hat.

Matthews Autorenbeschreibung

Neben seinem Namen und dem, wofür der Podcast steht, findest du noch einen Anhang.

Sein Autorenname für iTunes ist:

Matthew Mockridge – Wöchentliche Interviews mit echten Unternehmern! Inspiriert durch Tim Ferriss, Pat Flynn, Tony Robbins, Marc Cuban, John Lee Dumas und Richard Branson!

Hier hat der Platz leider nicht mehr gereicht ;)

Hier hat der Platz leider nicht mehr gereicht 😉

Das ist mal ein Autorenname, oder?! 😉

Und natürlich weißt du jetzt auch, was passiert, wenn einer der prominenten Namen eingegeben werden, oder?! 😉

In Matthews Fall geht das voll in Ordnung, denn seine Show ist wirklich eine, die in die Reihe passt. Er hat gute Gäste, er hat was zu erzählen und alles ist stimmig.

Ich möchte dir an dieser Stelle aber kurz den mahnenden Zeigefinger heben.

Du darfst es nicht übertreiben mit den Keywords.

Das sieht am Ende nicht nur merkwürdig aus, wenn du zig Hauptwörter in deinen Titeln und Beschreibungen hast, sondern es wirkt auch zu technisch und konstruiert.

Ausklang – Was kannst du mitnehmen?

Die richtigen Keywörter zu kennen, ist Gold wert!

Wenn du mal eine Recherche für deine SEO-Aktivitäten gemacht hast, dann wirst du sie auch kennen. Ich vermute mal, dass sich dein Podcast nicht um etwas komplett anderes drehen wird und daher sollten die Keywords auch dort passen.

Du kannst auch direkt selber prüfen, wo du wie mit deinen Schlüsselbegriffen auftauchst und du hast dann direkt eine Erfolgskontrolle.

Allerdings kannst du nicht tracken, wer dann auch tatsächlich auf dich drauf klickt.

Aber gefunden zu werden, ist schon die halbe Miete. Und was dann noch ein Stellschräubchen zum Klick sein kann, ist ein gescheites Podcast-Cover.

Und darum geht es in der nächsten Woche.

KOMMENTARE

13 Kommentare

  • hab mal geguckt. Meine Keywords gibt es (noch) nicht.
    Selbstliebe
    Vertrauen
    The Work (ist was anderes dahinter)
    Psychotherapie
    Innere Kinder
    könnte mit Byron Katie punkten, die gibt's.
    Hast ne Idee Gordon?

    LG Eva
  • Hey Eva,

    es sollten eher die Keywords sein, die von unwissenden Klienten eingegeben werden und die dann bei dir landen sollen. Also ein Mix aus gängigen und spezielleren Keywords.

    Hilf dir das?

    Beste Grüße,
    Gordon
  • Gordon, mit dem Training nehme ich dich beim Wort, das wird dann wirklich old school und brutal knackig :) Danke für das Cover-Lob :) Dieses Jahr soll die absolute Top Form anstehen, dann muss bestimmt ein neues Cover her :) Übrigens habe ich Manychat schon kennengelernt, hast du da noch was für mich? ;-) Das sieht bei dir über die Fanpage nämlich schon mal mega gut aus!!
  • Hey Poli,

    das wird ein übler Muskelkater, aber da muss ich dann durch, was?! ;)
    Ich schick dir wegen ManyChat noch was. ;)
  • Geiler Artikel, Gordon. So langsam entwickelst du dich zu einer Art Halbgott für mich, wenn ich an Podcast denke und mich frage, wem ich die richtigen Fragen stellen muss, um meine eigene Show nach vorne zu bringen :) ich hoffe, dass ich beim Cover alles richtig gemacht habe :)
  • Hey Poli,

    was Podcasting angeht, bin ich schon relativ weit. Das ist quasi mein Six-Pack! :D
    Irgendwann gehen wir mal wieder zusammen pumpen, oder?

    Das Cover von dir ist der Knaller!!!
  • Viele. Dank für die Tipps! Werd ich gleich umsetzen. Ich dachte es würde genügen wenn das keyword im Titel des Podcasts ist, aber..... Wieder was gelernt

    Konnte schon viele Tipps von dir mitnehmen. Danke und mach weiter so!
  • hi gordon!

    das war ja mal spannend. das meiste mache ich als bloggerin schon automatisch, beim autoren-titel hab ich aufgehorcht und gleichgesehen. na gut, es war dann eh schon gut genützt, aber ich hatte es vergessen. den tipp mit dem titel bei den gastrednern finde ich super!

    blubrry bietet ja jetzt auch eine seo-funktion an, wobei ich gestehen muss, dass ich es noch nicht so ganz durchblicke. ich persönlich schreibe ja immer blogartikel und dann kommt der podcast, da optimiere ich zuerst den artikel und damit dann automatisch gleich die podcast-folge.
    nachdem ich erst langsam mit interviews anfange, ist der tipp mit den gastrednern jedenfalls super!
    danke + liebe grüße
    sabine
  • Hey Sabine,

    dann bist du auf einem verdammt gutem Wege! Weiter so! ;)

    Grüße,
    Gordon
  • Danke Gordon!
    Direkt umgesetzt und an einen Podcast-Kllegen weitergeleitet dem das sicher auch hilft.
  • Hey Robert,

    was hast du denn umsetzen können? Bin ja neugierig. ;)

    Grüße und vielen Dank fürs Weitersagen. ;)

    Grüße,
    Gordon

Was denkst du?

RECHTLICHES

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.