[Immer genug Themen – Lektion 4] Nutze den Schatz, auf dem du sitzt

Herzlich willkommen zur vierten Lektion auf dem Weg zu einem vollen Redaktionsplan.

Ich bin sicher, dass du mit den ersten drei Lektionen schon eine Menge Ideen sammeln und hoffentlich auch umsetzen konntest.

Wenn du sie verpasst haben solltest, dann findest du hier die erste Lektion, dort die zweite Lektion und dann noch hier die dritte Lektion.

Das, was ich dir heute mitgeben möchte, ist etwas für Podcaster oder Blogger, die schon eine Weile aktiv sind.

Du produzierst von Woche zu Woche neue Inhalte und irgendwann baust du ein verdammt großes Archiv von Wissen auf. Dieses Wissen ist natürlich weiterhin wertvoll und arbeitet in den Suchmaschinen für dich.

Mit diesem Archiv kannst du aber weitaus mehr machen, als nur darauf stolz zu sein. 😉

Und ein paar dieser Möglichkeiten, möchte ich dir jetzt zeigen.

Du lernst dazu – also vertiefe die Themen

Du hast in der Vergangenheit schon mal eine Episode oder einen Artikel zu Thema X veröffentlicht?! Du weißt aber mittlerweile etwas mehr darüber und könntest tiefer eintauchen?!

Kein Problem.

Mach es.

Ich war immer sehr vorsichtig mit meiner Themenauswahl, weil ich niemanden langweilen wollte. Es musste immer neuer und noch nie da gewesener Content sein. Du wirst jetzt schon merken, dass das niemals funktionieren kann.

Die Realität sah bei mir anders aus. Meine Hörer und Leser nahmen eine Erweiterung zu bestehenden Themen sehr dankbar entgegen.

Vielleicht kannst du auch aus einem Thema, dass du schon für „abgefrühstückt“ hieltest, eine kleine Serie machen. Eine Serie, wie du sie aus der zweiten Lektion schon kennst.

Eine Sache möchte ich damit aber NICHT sagen: Es hilft weder deinem Unternehmen, noch deinen Hörern oder Lesern, wenn du alte Inhalte künstlich aufbläst und nichts neues servierst. Der Konsument muss mit einer neuen oder bestärkten Erkenntnis gehen.

Du siehst: Es lohnt sich, mit neuen Augen durch alte Inhalte zu waten. 😉

Transformiere deine Inhalte

Hast du die Filmreihe „Der Hobbit“ gesehen?

Dort gab es den Drachen Smaug, der auf einem riesigen Goldschatz thronte und ihn bewachte. Bei uns Blogger und Podcastern ist es ähnlich.

Wir sitzen immerhin auch auf einem Schatz und meistens nutzen wir ihn nicht. Und damit meine ich nicht, dass du alten Content erweiterst, wie in gerade beschriebenen Punkt.

Ich meine damit, dass du deinen alten Inhalten zu neuen Glanz verhelfen darfst.

Wie wäre es denn, wenn du aus einer alten Episode von dir eine Infografik zauberst. Beispielsweise mit den Tools CANVA oder PIKTOCHART.

Was spräche dagegen, aus einer Podcastreihe eine Videoreihe für YouTube zu kreieren? Kurze Sequenzen, in einem Take und fertig ist die Laube.

Du könntest auch aus Grundlagenthemen eine Cornerstone Landingpage machen, die dich bei Google weiter nach vorne bringt.

Vielleicht möchtest du auch aus deinen besten Artikeln zusätzlich noch ein eBook oder aus deinen besten Episoden ein Hörbuch erstellen. Deine Leser und Hörer werden es dir danken und vermutlich auch kaufen.

Ein paar weitere Wege, um aus den bestehenden Inhalten neue zu machen, findest du hier in Walters Artikel im affenblog.

Mit ein wenig hochwertigem Recycling kommst du über so manche Kreativitätskrise, Stimmprobleme und Schreibblockade. 😉

Nutze Tools um alte Inhalte zu recyclen

Und selbst wenn es in deinem Blog oder in deinem Podcast mal etwas ruhiger zugeht und du trotzdem Traffic haben willst, habe ich noch eine Empfehlung für dich.

Es gibt Anbieter, die dich bei der Promotion automatisiert helfen.

Ich nutze aktuell gerade BUFFER sehr gerne. Dort lade ich alte und neue Inhalte hoch und lasse sie zu bestimmten Zeiten in all meinen Social-Media-Kanälen veröffentlichen.

Ja, auch die alten.

Mehrmals!

Das Ding ist: Facebook kürzt die Reichweite und du musst schon was dafür tun, damit alle deine Sachen gesehen haben. Also kannst du auch häufiger bei Facebook, Twitter und Co. veröffentlichen.

Bei Facebook ist es zudem so, dass der gleiche Inhalt einem Nutzer nur einmal angezeigt wird. Du kannst also davon ausgehen, dass du niemanden damit nervst.

So werden nicht nur deine neuen Sachen immer wieder gelesen oder gehört. Nein, auch deine „Oldies but goldies“ werden immer wieder verbreitet und gelesen.

Seitdem ich Buffer nutze, sind meine Besucherzahlen angestiegen und die E-Mail-Abonnenten pro Monat ebenfalls. Und bisher hat sich niemand beschwert, dass er meine Sachen zu oft sieht. 😉

Ähnliche Services, aber mit anderen Oberflächen und Schwerpunkten wären z.B. noch HOOTSUITE oder MEETEDGAR.

Ausklang – Was sollst du mitnehmen?

Ich denke, dass dir klar ist, dass sich ein Redaktionsplan nicht nur durch diese Tipps und Lektionen füllen lässt. Du musst dich aktiv damit beschäftigen und Themen zusammenschreiben.

Was mir und meinen Inhalten immer wieder weiter geholfen hat, war der direkte Kontakt zu meinen Leuten. Immer wieder Fragen stellen in immer neuen Berührungspunkten. Aktuell (erstes Quartal 2016) habe ich wieder kostenfreie Beratungen durchgeführt und bin voller Themen und Inspiration für das nächste Quartal.

Das Denken in Serien und Themengebieten hat mir auch so manche schlaflose Nacht erspart.

Aber wie gesagt: Das Denken kann dir auch der beste Tipp nicht abnehmen.

Ich hoffe, dass dir diese Hilfestellungen weiterhelfen konnten und deinen Kreativitätsmuskel zum trainieren gebracht hat.

Gib mir gerne eine Rückmeldung, wenn du irgendwo nicht mehr weiter weißt oder wenn du Fragen hast. Du kannst entweder auf die Mails antworten, die ich dir geschickt habe oder du nutzt hier das Kontaktformular.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß mit deinem Plan für die nächsten Wochen und verabschiede mich von dir! 😉

Bis dahin,

dein Gordon Schönwälder

 

HIER KANNST DU DEN BLOG DURCHSUCHEN

MACH ES WIE ÜBER 2000 ANDERE VOR DIR.

Lerne, wie du in kürzester Zeit deinen eigenen Podcast an den Start bringen kannst und trage dich ein. Abseits dessen bekommst du noch Zugang zur Community-internen Show PODCAST-HELDEN- FLURFUNK!                                        

Hol dir hier die passende Musik für deine Show

RECHTLICHES

* Amazon-Partner-Links

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.